Treppenlaufen an Halloween

Bild des Tages 31. Oktober 2017:

 

Trotz der verstauchten Zeh versuche ich mich durch Treppensteigen und auf dem Hometrainer fit zu halten. Die kreativen Nachbarn einige Stockwerke weiter oben haben ihre Türe rechtzeitig für Halloween dekoriert. So komme ich bei jeder Runde an dieser gruseligen Szene vorbei.  Ich staune immer wieder, mit wie viel Fantasie meine Nachbarn je nach Saison ihre Tür schmücken.

 

 

Herbstliches Leuchten am Doubs

Bild des Tages 18. Oktober 2017:

 

Der Doubs windet sich in unendlich vielen Schleifen durch die Landschaft und ist von herbstlich leuchtenden Höhenzügen gesäumt. Wer die kontemplative Ruhe schätzt, erhält genau das auf einer Wanderung am Doubs. Welch Kontrast zum umtriebigen Verzascatal!

 

Mehr über die Doubs-Etappe St. Ursanne – Soubey auf:

http://www.fluss-frau.ch/doubs.html

 

Zurück zur Startseite auf:

http://www.fluss-frau.ch

 

Eine wilde Schönheit, das Verzascatal

Bild des Tages 11. Oktober 2017:

Das Flussbett der Verzasca ist reich an polierten Felsblöcken und ihr Wasser schimmert smaragdgrün. Die Wanderwege entlang ihres Laufes fordern ein ständiges Auf und Ab über Felstritte und grobe Treppenstufen. Die Berghänge blicken trotzig steil auf die Menschen herab. Die Auenwälder entlang der Verzasca leuchten in lieblichem Oktoberlicht. Immer wieder kommen spektakuläre Ausblicke wie hier der Wasserfall namens Val Mött. Die Wanderung von Ganne nach Frasco ist wunderbar und streng zugleich gewesen.

 

Mehr über die Verzasca auf:

http://www.fluss-frau.ch/verzasca.html

 

Zurück zur Startseite:

http://www.fluss-frau.ch

 

Slackline über der Verzasca

Bild des Tages 7. Oktober 2017:

Wegen meiner Verpflichtungen in Zürich ist es mir ganz recht gewesen, nur das kurze Stück zwischen Corippo und Lavertezzo zurückzulegen. Bei Lavertezzo haben sich ein junger Mann und eine junge Frau an einer über die Verzasca gespannte Slackline versucht. Sie sind am Seil gesichert gewesen, um nicht in die smaragdgrüne Verzasca zu stürzen. Unten links steigen Taucher in den Fluss. Kein Wunder, zieht die Verzasca Scharen von Erlebnishungrigen an.

 

Mehr über die Verzasca auf:

http://www.fluss-frau.ch/verzasca.html

 

Zurück zur Startseite:

http://www.fluss-frau.ch

 

 

Geröll und Felsen bis Corippo

Bild des Tages 30. September 2017:

 

Viele hohe Felstritte und schmale Wege über Stock und Stein prägen die Wanderung zwischen Mergoscia und dem pittoresken Dorf Corippo. Dazwischen öffnen sich aufregende Tiefblicke auf den Lago di Vogorno. Am Schluss bin ich froh, von Corippo bis zur Postautohaltestelle wieder normal gehen zu dürfen. Ich habe den Weg von früher her schon gekannt, aber 1993 ging das noch problemlos ohne Stöcke. Weil ich zusätzliche Fertigkeiten erarbeitet habe, bin ich für dokumentarische Zwecke für die Website nochmals diesen ruppigen Weg gegangen.

 

Mehr über die Verzasca auf:

http://www.fluss-frau.ch/verzasca.html

 

Zurück zur Startseite:

http://www.fluss-frau.ch

 

Kann ein Mann so sanft sein?

Bild des Tages 23. September 2017:

 

Seit Monaten gehe ich alpinen Flüssen entgegen und habe praktisch den ganzen Tag ihr Tosen sowie das Donnern von einmündenden Wildbächen im Ohr. Diese Flüsse tragen allesamt weibliche Namen. Und jetzt das: Sanft und still gleitet das Wasser des Doubs dahin. Friedlich zieht er seine Schleifen entlang der Hänge des Juras. Kann ein Mann so sanft sein? Offenbar ja, wenn es sich um einen Fluss mit männlichem Artikel handelt: Le Doubs. 

 

Das ist der Eindruck meiner Startetappe von La Motte nach St. Ursanne.

 

Mehr über den Doubs auf:

http://www.fluss-frau.ch/doubs.html

 

Zurück zur Startseite:

http://www.fluss-frau.ch

 

 

Naturnahe Kander ob Blausee

Bild des Tages 16. September 2017:

 

 

Um meine Dokumentation über die Kander gelegentlich zu ergänzen, bin ich seit fast 20 Jahren wieder einmal von Frutigen nach Kandersteg gelaufen. Es ist eine Reise in die Vergangenheit der persönlichen Erinnerungen gewesen. Jetzt muss im Gegensatz zu damals beim Blausee Park-Eintritt bezahlt werden. In Kandersteg habe ich geschaut, ob das Haus noch steht, in dem wir damals gewohnt haben. Ich habe im gleichen Käseladen Käse gekauft und im gleichen Kaffee Kaffee getrunken wie damals. 

 

Naturnah fliesst die Kander ein Stück weit ob dem Naturpark Blausee. Sonst ist sie weitgehend gebändigt. 

UNESCO-Welterbe als Fluss-Geburtsstätte

Bild des Tages 27. August 2017:

 

 

Welcher Fluss kann von sich behaupten, in einem zum UNESCO-Welterbe erhobenen Gebiet zur Welt zu kommen? Das ist bei der Tamina der Fall, deren Quellbäche den Flanken des Piz Sardona sowie seinem Gletscher entspringen. Bei der Wanderung zu ihrem Quellgebiet oberhalb der Alp Sardona habe ich die Geschichte der Walser im Calfeisental erfahren und in einem historischen Walserhaus übernachtet.

 

Mehr über die Tamina auf:

http://www.fluss-frau.ch/tamina.html

 

Zurück zur Startseite:

http://www.fluss-frau.ch